SOMMERFERIEN 2020

Die Gemeindebücherei Ganderkesee möchte euch auch in diesem Sommer zum Sommerleseclub einladen.

Schaut doch einfach mal vorbei und holt euch euer Logbuch ab.

Wichtige Informationen der Landesschulbehörde in der Zeit der coronabedingten Schulnutzung

Rahmenhygieneplan NLSchB vom 23.04.2020
Niedersächsischer Rahmenhygieneplan Coro[...]
PDF-Dokument [238.2 KB]

Baustellenhinweis

Ganderkesee, den 11.06.2020

Liebe Eltern,

wie Sie vielleicht der Presse entnommen oder von Ihren Kindern erfahren haben, wird die Baustelle in der Dürerstraße „weiter ziehen“ und an unserem Schulgrundstück vorbei bis zur Jahnstraße erweitert. Das bedeutet, dass Sie und Ihr Kind das Schulgelände nicht mehr über die Feuerwehrzufahrt erreichen können. Bitte beachten Sie dieses und besprechen ggf den veränderten Schulweg mit Ihrem Kind. Der Zugang kann über die Jahnstraße, die Birkenallee oder den Bookhorner Weg erfolgen.

Viele Grüße

Insa Nessen, Schulleiterin

Schaut doch einmal bei unseren Schulsozialarbeiterinnen vorbei. Die haben immer mal wieder ein paar nette Ideen für die Zeit zu Hause.

 

Liebe Eltern,

nach nunmehr sieben Wochen ohne Schule, beginnen wir am Montag, den 4. Mai, mit dem Unterricht in den 4. Klassen. Dieser Neustart wird sicherlich für viele von uns mit Aufregung oder auch mit Unsicherheiten verbunden sein. Die ersten Erfahrungen aus den weiterführenden Schulen, die ja bereits vor einer Woche mit dem Unterricht begonnen haben, haben gezeigt, dass Gesundheitsschutz und Lernen in der Schule zu vereinbaren sind. Wir haben uns gut vorbereitet, haben Abläufe, Strukturen und Absprachen vereinbart, festgelegt und geübt. Laufwege und Abstandsmarkierungen sowie Regelungen für die Pausenzeiten sind getroffen. Insbesondere die organisatorischen Maßnahmen sind nicht nur hier im Hause, sondern auch innerhalb des Schulverbundes mit allen Schulen sowie mit dem Schulträger, der Gemeinde Ganderkesee, eng und konkret abgesprochen. Hierzu gehört auch die gemeinsam formulierte dringende Empfehlung, in allen außerunterrichtlichen Situationen einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Ich bitte Sie daher ausdrücklich, dieser dringenden Empfehlung nachzukommen und Ihrem Kind eine sogenannte „Alltagsmaske“ mit in die Schule zu geben.

In den ersten Schultagen planen wir zunächst viel Zeit und Freiraum für das Ankommen, für den Austausch und die Bedarfe der Kinder ein. Unser Kultusminister Herr Tonne unterstützt diesen Neubeginn von Schule und Unterricht in seinem Brief an die Schulen vom 30. April 20, in dem er betont, dass wir eine „Schulkultur der Achtsamkeit, des Zusammenhaltens, der gegenseitigen Unterstützung und Stärkung der Sicherheit und Orientierung“ benötigen. Zu Beginn der Woche, und regelmäßig im schulischen Unterrichtsvormittag, werden wir die neuen Regeln und Absprachen intensiv mit Ihren Kindern besprechen, durchführen und trainieren. Sie können uns großartig unterstützen, wenn Sie die Hygieneregeln, das Abstand halten, das richtige Händewaschen und das Tragen, Auf- und Absetzen der Alltagsmaske, auch zuhause, am Nachmittag und in der Freizeit mit Ihren Kindern besprechen und üben.

Ausdrücklich bedanke möchte ich mich, auch im Namen meiner Kolleginnen, für die sehr gute Zusammenarbeit, den wertvollen Austausch, Ihre Rückmeldungen, die konstruktiven Vorschläge und Ihre wertvolle Unterstützung und das Engagement beim Lernen zuhause in den zurückliegenden Wochen. Wenn es in den kommenden Tagen und Wochen Fragen, Rückmeldungen oder Anregungen gibt, wenden Sie sich gerne über die E-Mail der Schule grundschule.duererstrasse@t-online.de an uns. Wir werden in der praktischen Umsetzung im Alltag regelmäßig prüfen, nachbessern und dort wo es weitere Handlungsbedarfe gibt, diese aufnehmen.

Ich wünsche uns allen einen guten Start für den neuen Schulalltag.

Alles Gute, kommen Sie weiter gut durch die Zeit und bleiben Sie gesund

Insa Nessen, Schulleiterin

                                                                                                                                              Ganderkesee, 25.04.2020

Liebe Eltern,

wir hoffen, es geht Ihnen und Ihren Kindern und Familien gut und Sie konnten den ersten Schritt zurück in einen „Hauch von Normalität“ wahrnehmen. Nach wie vor sind wir alle aufgefordert, uns des Ausnahmezustands bewusst zu sein und danach zu handeln.

Das Kultusministerium hat beschlossen am 4. Mai mit den 4. Klassen und ab dem 18.Mai mit dem Jahrgang 3 den Unterricht in den Schulen wiederaufzunehmen. Dazu haben wir uns eingehend beraten und uns für das sogenannte Modell 1 entschieden. Die Klassen werden in zwei Lerngruppen geteilt. Eine Lerngruppe beginnt am 4. Mai mit dem Unterricht von Montag bis Freitag jeweils von 8.00 -bis 13.00 Uhr. Die Zeit von 8.00 Uhr bis 8.20 Uhr ist wie bisher auch die Ankommenszeit bzw. unser Offener Anfang. In dieser Zeit liegen die Schwerpunkte des Unterrichts auf den Fächern Deutsch, Mathe, Sachunterricht und Englisch sowie in der Krisenbewältigung und dem Umgang mit dem sogenannten Homeschooling oder Lernen zuhause. Für die darauf folgende Woche ist diese Lerngruppe versorgt mit Material und Lernaufgaben für das Lernen zuhause und die zweite Lerngruppe erhält Unterricht in der Schule nach demselben Muster wie oben beschrieben. Auch das Verhalten und Spielen in den Pausen werden wir gemeinsam mit den Kindern besprechen und Ideen und kreative Spielformen unter Beachtung der Abstandsregeln entwickeln. Alle Lerngruppen erhalten einen Stundenplan und weitere Informationen von den Klassenlehrkräften. Bitte geben Sie Ihrem Kind alle Schulmaterialien sowie ein Frühstück und ein Getränk mit in die Schule. Der Wasserspender darf zunächst nicht von den Kindern genutzt werden.

 

Modell 1:

 

Woche 1 ab 4.5.20

Montag bis Freitag

Woche 2 ab 11.5.20

Montag bis Freitag

Lerngruppe 1

Lernen in der Schule

Lernen zuhause (Kinder erhalten Material)

Lerngruppe 2

Lernen zuhause (Kinder erhalten Material)

Lernen in der Schule

 

Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe sowie diejenigen, die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können ins Homeschooling gehen. Bitte nehmen Sie in diesem Fall Kontakt zu den Klassenlehrkräften auf.

Da wir zurzeit wöchentlich, manchmal täglich auf neue Informationen reagieren müssen, kann es unter Umständen zu einem Wechsel des Unterrichtsmodells mit der Rückführung weiterer Klassen kommen. Dieses geschieht jedoch nur nach besonnener und wohlüberlegter Kommunikation und Absprache mit allen Beteiligten.

Für alle Kinder der Schule gilt, dass das Lernen zuhause seit dem 22.04.20 verpflichtend ist. Dabei gelten als Richtzeit für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 3 und 4 zwei Stunden Lernzeit am Tag, für die Jahrgänge 1 und 2  90 Minuten. Wir werden, wie bereits in den ersten Wochen der „Coronafreien Zeit“ die Unterrichts- und Lernmaterialien im Abhol- und Tauschverfahren an die Kinder bzw. an Sie als Eltern ausgeben. Dieses hat in der ersten Phase hervorragend funktioniert. Dafür möchten wir uns bei Ihnen für die Kooperation und die gute Zusammenarbeit bedanken. Die Klassenlehrkräfte werden, wie bisher, mit Ihnen in Kontakt gehen, um so das Abholen und Tauschen zu koordinieren. Alle Lehrkräfte bieten feste Telefon- und Kontaktzeiten an. Bitte ermöglichen Sie Ihrem Kind, einmal in der Woche mit der Klassenlehrerin Rücksprache zu halten. Vielen Dank!

Wir möchten Sie bitten, Ihren Kindern das Einhalten von Hygiene- und Abstandsregeln, gemäß den Vorgaben durch das RKI zu erklären, ebenso wie den richtigen Gebrauch und den Umgang mit einem Nasen- Mundschutz, einer sogenannten Alltagsmaske. Ab dem 27.04. wird das Tragen einer Alltagsmaske in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen in geschlossenen Räumen verpflichtend. Alle Schulen des Schulverbundes Ganderkesee haben sich geeinigt dringend das Tragen einer Alltagsmaske in allen außerunterrichtlichen Situationen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu empfehlen. Daher ist es notwendig, dass jedes Kind, das am Schulbetrieb teilnimmt, mit einer Alltagsmaske ausgestattet ist. Wir erarbeiten derzeit konkrete Umsetzungsregeln für die Bedeutung des Hygienekonzeptes bei Wiederaufnahme des Schulbetriebes. Die genannten Empfehlungen gelten auch für die Notbetreuung. Wenn Sie auf eine Notbetreuung angewiesen sind, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Wie Sie sicherlich erfahren haben, ist inzwischen die Dürerstraße zur Großbaustelle geworden, sodass die Schulbusse mit Schulbeginn am Stadion halten und abfahren werden. Alle Busse fahren wie bisher. Lehrkräfte werden die Busaufsichten übernehmen und mit den Kindern durch das Stadion zum Schulgelände gehen. Kinder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, können über die Feuerwehrzufahrt (neben der Turnhalle) zum Schulhof und auf das Schulgelände gelangen. Der Fahrradstand befindet sich ab sofort an der Feuerwehrzufahrt. In der Jahnstraße gelangen Sie zwischen den Hausnummern 7-9 über einen kleinen Fußweg ebenfalls zum Schulgelände. Für alle Schülerinnen und Schüler ist die Schule nur über den rückwertigen Eingang zu betreten und zu verlassen.

Wir möchten alle Eltern und Kinder auch für die kommenden Wochen bitten, das Lernmaterial am vorderen Eingang im bzw. vor dem Hauseingang (Schleuse), wie bisher, abzuholen. Dafür müssen Sie bitte über die Feuerwehreinfahrt, an der Turnhalle vorbei, zum Haupteingang gehen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die mit netten Worten, Gesten und Rückmeldungen den Alltag erhellen. Besonders haben wir uns über die lieben Worte im Eingangsbereich und die wunderschön bemalten Steine gefreut. Gerne können Sie diese auch auf unserer Homepage (www.gs-duererstrasse.de) anschauen. Hier finden Sie darüber hinaus die aktuellen Informationen sowie Hinweise und Anregungen aus den sozialpädogischen Bereichen von Frau Rüdig und Frau Wille. Bitte informieren Sie sich gerne regelmäßig auf unserer Homepage unter dem Button „Aktuelles“.

Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen, dass leider bis zum Ende des Schuljahres alle geplanten Veranstaltungen, dazu gehört auch 6KUnited, Projektwochen, Klassenfahrten und -feste, Elternabende sowie alle Veranstaltungen rund um den Schulwechsel (Jahrgang 4->5) und die Schnuppertage an allen Schulen entfallen müssen.

Wir wünschen Ihnen, den Kindern und Ihren Familien weiter alle Gute, bleiben Sie gesund und optimistisch.

 

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Kollegiums

Insa Nessen, Schulleiterin

 

 

Auch einige unserer Projektpartner haben Ideen für die Zeit während der Corona-Pandemie

Bewegungsangebote Sportbund
Bewegungsangebote Sportbund.pdf
PDF-Dokument [458.3 KB]

Aktuelles vom Schulverbund vom 17.04.2020

Aktuelle Informationen des Schulverbundes zum zweiten Teil der coronabedingten Unterrichtsausfälle
Elternbrief-Schulverbund Ganderkesee 17.[...]
PDF-Dokument [321.4 KB]
Lernen zu Hause - Leitfaden für Eltern, Lehrer und Schüler
Leitfaden für Lehrer Eltern Schüler Lern[...]
PDF-Dokument [481.8 KB]

Neuigkeiten vom 03.04.2020

Liebe Eltern,

 

hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass Sie unter nachfolgendem Link aktualisierte Informationen und Tipps von der Landesschulbehörde und aus dem Kultusministerium finden. Alle Klassenlehrkräfte der Schule stehen in regelmäßigem Austausch mit Ihnen und Ihren Kindern, sodass wir Ihnen und euch schöne Ostern wünschen und wir uns dann ab dem 14.04.20 wieder bei Ihnen/bei euch melden über die vertrauten Wege.

 

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/tipps-fuer-eltern-und-erziehungsberechtigte-in-der-corona-krise

 

Für Fragen von Eltern steht die Servicestellen der Niedersächsischen Landesschulbehörde unter der Hotline der Regionalabteilung 0541 77046 444 bereit.

Notbetreuung ab dem 20.04.2020

20.04.2020

 

Montags bis freitags kann in der Zeit von 8.00-13.00 Uhr eine Notbetreuung angeboten werden, wenn dies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, sind. Es können die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

Bitte nehmen Sie telefonisch (04222-1517) oder per Email (grundschule.duererstrasse@t-online.de) mindestens einen Werktag vorher Kontakt zu uns auf, wenn Sie auf eine Notbetreuung angewiesen sind. Kinder mit Krankheitssymptomen dürfen nicht an der Notbetreuung teilnehmen.

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

I. Nessen, Schulleiterin

 

 

13.03.2020

Liebe Eltern,

 

manchmal erfordern ungewöhnliche Zeiten auch ungewöhnliche Reaktionen.

In den Zeiten des Schulausfalles während der Corona-Pandemie, sind Sie als Eltern sehr gefordert.

Ihre Kinder dürfen nicht in die Schule gehen und Ihr eigener Tagesablauf mit Homeoffice und Kinderbetreuung wird komplett verändert.

Trotzdem möchten wir Ihnen als Schule mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unser Leitbild gilt auch in dieser Zeit:

 

Gemeinschaft – Leben - Lernen

 

Wie kann das funktionieren, wenn das Schulleben zu Hause stattfindet?

 

Für Sie heißt es sich einen Plan zu machen. Strukturieren Sie Ihren Tag. Das gibt Ihnen und Ihren Kindern Halt und Stütze.

Machen Sie sich bitte keine Sorgen über verpasste Unterrichtsinhalte. Es geht in dieser Zeit nicht um das Abarbeiten von Lernstoff. Jetzt haben Sie Zeit für wichtigere Inhalte.

Es geht darum Gemeinschaft zu erleben, den Alltag zu entschleunigen und bewusst zu leben, Zeit für Dinge zu haben, die vor der Corona-Pandemie zu kurz gekommen sind:

  • nehmen Sie sich Zeit zum Lesen (vorlesen, alleine lesen, gemeinschaftlich lesen)
  • spielen Sie Spiele (Brettspiele, Kartenspiele, Singspiele, Rollenspiele, Strategiespiele)
  • lassen Sie Ihre Kinder bauen (mit Lego, Bauklötzen oder auch mit Kissen eine Höhle bauen)
  • basteln Sie (mit Dingen aus der Natur oder dem Haushalt, mit alten Zeitungen oder Eierpappen)
  • Machen Sie Ausflüge mit dem Rad oder zu Fuß in die Natur (Wir haben so schöne Wälder in der Umgebung) Anschließend könnten Sie im Lexikon oder Internet nachsehen, was Sie alles entdeckt haben.

 

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Die Schule, das Kollegium oder auch die Schulsozialarbeiter sind für Sie über die bekannten E-Mail-Adressen oder auch telefonisch da.

 

 

Ihr Team der Grundschule Dürerstraße

"GS Aktuell"

Mehrmals pro Schuljahr gibt die Schulleitung einen Elternbrief „GS Aktuell“ heraus. Hier werden aktuelle Informationen zur Schulentwicklung, wichtige Termine und allgemeine Informationen zur GS Dürerstraße veröffentlicht.

GS Aktuell Februar 2020
GS Aktuell_3_19_20.pdf
PDF-Dokument [223.5 KB]
GS Aktuell Juli 2020
GS Aktuell_4_19_20 Juli.pdf
PDF-Dokument [163.7 KB]

Grundschule Dürerstraße
Dürerstr. 2a
27777 Ganderkesee

 

Telefon

04222 15 17

 

Telefax:

04222 79 43 58

 

Email:

grundschule.duererstrasse@

t-online.de

 


Unsere Sekretariatszeiten

 

Montag bis Freitag:

 

8.00 Uhr bis 11.00 Uhr


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Dürerstraße

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.