Wir gehen Hand in Hand

Edna Rüdig:

zu ereichen von Mo-Fr

in der Zeit zwischen:     08:30 und 14:00 Uhr in der Schule

unter der Nummer:        04222-8051713 oder 01590-4172823

oder per Mail:                edna.ruedig@gsduererstrasse.de

Mein Name ist Edna Rüdig; ich bin seit September 2015 bei der Gemeinde Ganderkesee als Diplom Sozialpädagogin (FH) für die Grundschulen in Ganderkesee tätig, seit dem Schuljahr 2019/20 ausschließlich für die GS Dürerstraße.

Kurz zu meiner Person; ich bin Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Meine beruflichen Erfahrungen beziehe ich u.a. aus der Projektarbeit mit jugendlichen Schulabbrechern, Alleinerziehenden sowie der Sozialarbeit in Grund- und Berufsschule.

In diesem Spektrum wurde mir deutlich, wie wichtig die Lebensphase Ihrer Kinder ist!

Gerne möchte ich mit folgenden Angeboten zu einer erfolgreichen Entwicklung Ihrer Kinder beitragen:

  • Beratung für Schüler, Lehrer, Eltern
  • soziale Kompetenzförderung in Gruppen
  • Klärung von Konflikten/Konfliktvermeidung
  • Präventionsprojekte für Gruppen/Klassen
  • Schülerrat
  • Projekt „Juniorhelfer“ in Kooperation mit dem DRK
  • Mädchentreff im JZ „Trend“
  • Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen
  • etc.

In vertraulichen Angelegenheiten können Sie auf meine Schweigepflicht setzen.

aktuelle Aktionen

Die SchulsozialarbeiterInnen des Schulverbundes Ganderkesee haben die Aktion "Wir gehen Hand in Hand" ins Leben gerufen.

Alle Schülerinnen und Schüler des Schulverbundes wollen damit zeigen, dass sie in dieser besonderen Zeit zusammenhalten.

Jede Schülerin/ jeder Schüler hat hierfür mindestens ein Puzzelmännchen gestaltet. Die Männchen schmücken nun "Hand in Hand" die Fenster der Grundschulen.

Kleine Ideen und Vorschläge von unserer Schulsozialarbeit während der Coronazeit

Die Zeit ohne Schule hat noch kein Ende und vielleicht gehen Ihnen so langsam die Ideen aus.

Was könnten wir unternehmen?

Was könnten wir basteln?

Wie können wir ohne Verein Sport machen? etc.

Vielleicht mögen Sie einmal schauen...

 

Beste Beschäftigung gegen Langeweile
Beste Beschäftigung gegen Langeweile.pdf
PDF-Dokument [252.5 KB]
Kreative Tipps gegen Langeweile
Kreative Tipps gegen Langeweile.pdf
PDF-Dokument [425.3 KB]

Beratungs- und Gesprächsangebote
für Kinder und Jugendliche

 

 Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir alle durchleben gerade eine schwierige Zeit. Die Corona-Pandemie beschäftigt uns jeden Tag. Viele Vorgaben und neue Regeln sind einzuhalten, das fällt nicht immer leicht und wirft oft Fragen auf. Dass auch Kinder und Jugendliche in einer solchen Situation Angst haben und unsicher sind, ist völlig normal. Manchmal hilft es, mit anderen darüber zu reden, z. B. mit Eltern oder Freundinnen und Freunden.

Auch in der Schule stehen viele Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung, die ein offenes Ohr haben und mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Dazu gehören neben den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern vor allem Beratungs- und Vertrauenslehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter, aber z. B. auch die Schülervertretung.
Wer nicht unbedingt in der Schule über Sorgen und Nöte sprechen möchte, für den bietet sich vielleicht eines der Gesprächs- und Beratungsangebote unten auf dieser Seite an. Alle diese Angebote sind kostenlos, eure Anfragen werden natürlich streng vertraulich behandelt.
 Kinder- und Jugendtelefon: 0800 111 0 333
 „Nummer gegen Kummer“: 116 111 www.nummergegenkummer.de
 Juuuport.de Hilfe von jungen Leuten für junge Leute.
https://www.juuuport.de/beratung
Zahlreiche weitere Angebote für Kinder und Jugendliche in Not sind zudem auf der Seite www.kinderschutz-niedersachsen aufgelistet.
Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich an die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung zu wenden (minderjährige Schülerinnen und Schüler nur über Anmeldung der Erziehungsberechtigten).
www.rlsb.de/bu/eltern-schueler/schulpsychologie

Sollten Sie sich lieber außerschulisch Hilfe suchen wollen, so könnte vielleicht auch die ElternHotline für Sie interessant sein.

Klicken Sie doch einfach auf das Bild, dann werden Sie weitergeleitet.

 

Die ElternHotline hat Ihren Firmensitz in Berlin.

FiBS ElternHotline gGmbH, Dr. Dieter Dohmen

Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin

Tel. 030-8471223-0

 

 

Grundschule Dürerstraße
Dürerstr. 2a
27777 Ganderkesee

 

Telefon

04222 15 17

 

Telefax:

04222 79 43 58

 

Email:

info@gsduererstrasse.de


Unsere Sekretariatszeiten

 

Montag bis Freitag:

 

8.00 Uhr bis 11.00 Uhr


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Dürerstraße

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.