ETEP: Entwicklungstherapie - Entwicklungspädagogik

Zwei Kolleginnen unserer Schule haben im Schuljahr 2007/2008 an einer einjährigen ETEP- Fortbildung teilgenommen. ETEP ist ein Programm zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten, aber auch für die systematische Förderung von sozial-emotionalem Fähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen generell. Bei diesem Ansatz wird das auffällige Verhalten eines Kindes als Entwicklungsverzögerung aufgefasst. Das Kind hat aufgrund verschiedenster möglicher Ursachen nicht die Möglichkeit bekommen, die altersgemäßen Fähigkeiten zu entwickeln.  Der Hauptgedanke bei diesem Konzept ist die Abwendung vom Defizit-Gedanken hin zum Entfaltungsansatz. Dabei werden vier Leitgedanken der Entwicklungspädagogik verfolgt:

  1. Richten Sie Ihren Blick auf die Stärken
  2. Folgen Sie der Entwicklungslogik
  3. Sichern Sie Freude und Erfolg
  4. Sorgen Sie für bedeutsame Erfahrungen

An unserer Schule wird ETEP zur präventiven Arbeit im Erziehungsbereich eingesetzt, um prosoziales Verhalten der SchülerInnen zu fördern und Entwicklungsrückstände aufzuarbeiten. Die qualifizierten Kolleginnen haben jeweils zwei Wochenstunden zur Verfügung, in denen sie speziell mit verhaltensauffälligen Kindern arbeiten können. Diese Arbeit kann in Form eines Teamteaching mit der Klassenlehrerin unter besonderer Berücksichtigung von ETEP-Elementen als auch in Einzelarbeit außerhalb der Klasse erfolgen. Dabei werden für einzelne Schüler Förderpläne erstellt, aus denen sich individuelle Entwicklungsziele ergeben. Neben den einzelnen Entwicklungsplänen können auch mit der gesamten Lerngruppe Klassenziele erarbeitet werden, um die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder zu fördern. Eine regelmäßige Reflexion mit den Kindern über das Erreichen der Ziele ist dabei Voraussetzung. Die Eltern und bei Bedarf auch außerschulische Organisationen werden in diese Arbeit mit eingebunden.

Um ETEP als Grundkonzept an der gesamten Schule zu etablieren, hat das Kollegium im Herbst 2007 an einem Studientag teilgenommen, der über die Organisation und Struktur der ETEP- Arbeit informierte. Bei der Umsetzung von ETEP-Elementen im Unterricht stehen unsere ausgebildeten Kolleginnen dem Team beratend und unterstützend zur Seite, so dass zukünftig immer mehr Grundgedanken der ETEP-Arbeit im Unterricht aller umgesetzt werden können.

Grundschule Dürerstraße
Dürerstr. 2a
27777 Ganderkesee

 

Telefon

04222 15 17

 

Telefax:

04222 79 43 58

 

Email:

grundschule.duererstrasse@

t-online.de

 


Unsere Sekretariatszeiten

 

Montag bis Freitag:

 

8.00 Uhr bis 11.00 Uhr


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Dürerstraße

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.